Humor als Kraftquelle

Wir freuen uns sich über Unterstützung unserer Mitgliedsvereine durch Betriebskrankenkassen. Unter dem Motto „Mehr Lebensqualität und Lebensfreude für pflegebedürftige Senioren“ fördern die R+V Betriebskrankenkasse Wiesbaden und die BKK firmus Clownsvisiten in (teil-) stationären Einrichtungen als Präventionsleistung.
In Wiesbaden unterstützt die R+V Betriebskrankenkasse das Projekt „Lachen verbindet Generationen“ der CLOWN DOKTOREN im Antoniusheim, bei dem die Klinikclowns gemeinsam mit Kindern aus dem Ökumenischen Kindergarten Wiesbaden die Bewohner der Altenpflegeeinrichtung  besuchen und aktivierende Lebensfreude bringen.
In Bremen fördert die BKK firmus regelmäßige Einsätze der Klinikclowns im Heinrich-Albertz-Hauses in der Vahr und in der Seniorengemeinschaft Kattenturm. Frau Horwege von der BKK firmus begründet diese Förderung: „Wir freuen uns, mit den Bremer Klinikclowns  ein Präventionsprojekt für die stationäre Pflege gefunden zu haben, das im wahrsten Sinne des Wortes Freude und Lachen in das Leben der Klinik-Bewohner bringt. Mit der Unterstützung des  Vereins zur Förderung der Arbeit von Clowns in Krankenhäusern und therapeutischen Einrichtungen wollen wir die soziale Teilhabe der Teilnehmer erhöhen und ihre kognitiven Fähigkeiten sowie die psychosoziale Gesundheit stärken.  Mit der Einbeziehung des Pflegepersonales und der Geschäftsführung trägt das Präventionsprojekt maßgeblich dazu bei, die gesundheitsförderlichen Potentiale von Pflegeeinrichtungen zu stärken.“

Wir freuen uns über die Anerkennung der Arbeit und die finanzielle Unterstützung unserer Mitgliedsvereine und hoffen, dass viele weitere Betriebskrankenkassen in den Regionen unserer Mitgliedsvereine diesem Engagement folgen werden.

Menu