Umgang mit der Corona (COVID-19)-Krise

18.3.2020
Die Besuche der Klinikclowns sind für Pflegebedürftige, kranke Kinder und deren Angehörige ein wertvoller Beitrag zu mehr Lebensfreude, Lebensmut und Hoffnung in schwierigen und belastenden Situationen. Dies gilt auch und vor allem in der aktuellen Corona (COVID-19) – Krise; dennoch steht für uns immer die Sicherheit und die Gesundheit der großen und kleinen Patienten sowie der von uns besuchten pflegebedürftigen Menschen und auch der Mitarbeiter im Vordergrund.

Unsere Mitgliedsvereine, die Clownsvisiten in ganz Deutschland organisieren, sind sich in diesen Zeiten ihrer besonderen Verantwortung bezüglich der Eindämmung der Infektionsgefahr durch das Coronavirus bewusst und stehen und standen dahingehend in den vergangenen Wochen in engem Austausch mit den jeweiligen Einrichtungsleitungen, insbesondere in Bezug auf spezielle Risikogruppen.

Die Klinikclowns des Dachverbandes Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. halten seit jeher strenge Hygieneregeln ein, die durch die aktuelle Lage stets ausgebaut und den neuesten Erkenntnissen für den Umgang mit Corona (COVID-19) angepasst wurden und werden.

Die Vereine entwickeln derzeit Ideen, wie sie die neuen digitalen Medien nutzen können, um auch in solchen Notzeiten den Kindern und Heimbewohnern ohne direkten Kontakt eine aufmunternde und heilsame Portion Fröhlichkeit und Leichtigkeit ans Kranken- oder Pflegebett zu bringen. 

Um zu erfahren, wie sich die Lage in Ihrer Stadt darstellt, wenden Sie sich bitte direkt an den regionalen Mitgliedsverein. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Website unter „Mitglieder“.

Unser großer Wunsch ist es, dass wir alle durch besonnenes Verhalten und gegenseitige Rücksichtnahme die Krise rasch und vollständig bewältigen können.

Menu