Repräsentative Studie zeigt: Drei Viertel der Deutschen fordern professionelle Klinikclowns

Drei Viertel (76,3 Prozent) der in einer repräsentativen Studie befragten Deutschen fordern, in deutschen Krankenhäusern professionelle Klinikclowns einzusetzen, um die Patienten von ihrem Leid abzulenken.
Befragt wurden über 2.183 Männer und Frauen ab 14 Jahren, durchgeführt wurde die Umfrage von der GfK Marktforschung Nürnberg im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“.
Dieses Ergebnis macht deutlich, dass sich seit Beginn der professionellen Clownsvisiten in Deutschland vor 19 Jahren, die Clowns im Krankenhaus mittlerweile nicht nur voll etabliert haben, sondern dass sie von den Deutschen geschätzt werden und ihre Wirkung auf die Patienten positiv wahrgenommen wird. Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. setzt sich seit 9 Jahren für die kontinuierliche Qualität und Professionalität der Arbeit von Klinikclowns in Deutschland sowie für deren regelmäßige Weiterbildung ein. Die komplette Pressemeldung der „Apotheken Umschau“ finden Sie hier.

Menu